SV-Marhorst

Weltrekordversuch Dauertennis 2017

Ein Spenden-Event zugunsten des Dorfgemeinschaftshauses Marhorst smiley


Print

 

GelbGold_WEB_Typo

14151771_10210262235777189_356233236_o

IMG_1459  

sprd_logo_cmyk_small

 

   

 

 

 

 

 

 

  

 

 

  

 

Guinness World RecordsTM Longest Marathon Tennis Match über 82 Stunden

IMG_5164

Wir, Dennis Heitmann (34) und Christian Masurenko (48) möchten den Guinness World Rekord im Dauertennisspielen brechen!

Wir haben bereits 2010 den Guinness Weltrekord im Marathon Tennis gebrochen und damals in Herford (NRW) 55 Stunden 55 Minuten und 55 Sekunden am Stück Einzel gespielt (Eintragung im Guinness Book of Records 2012).

Damals wie auch heute, war unser Rekord Mittel zum Zweck! Es ging und geht darum, Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln.

So planen wir für 2017 ein neues Event: 82 Stunden Marathon Tennis in der Kategorie „Longest Tennis Marathon Singles“! Wir möchten das Projekt „Dorfgemeinschaftshaus in Marhorst“ (DGH) unterstützen.

Vom 27. – 30 Juli 2017 wollen wir das längste Tennismatch der Welt im Einzel spielen! Donnerstag um 8:00 Uhr wird gestartet; samstagnacht um 0:00 Uhr haben wir dann den aktuellen Rekord, der bei nun 64 Stunden steht (gehalten von 2 Südafrikanern), gebrochen; und Sonntag um 18:00 Uhr haben wir dann den neuen Rekord von 82 Stunden erspielt!

Der Rekordversuch ist bereits bei Guinness World Records (GWR) angemeldet und wird nach den aktuellen GWR Regeln gespielt.

Dazu brauchen wir natürlich jede Menge Unterstützung und Sponsoren. Der SV Marhorst wird zusammen mit dem Schützenverein Marhorst und dem Verein "Unser Marhorst“ das Event ausrichten. Viele ehrenamtliche Helfer aus dem Dorf, unseren Familien und Freundeskreisen werden dabei helfen den Rekord zu brechen.

Unser Spendenziel ist gesetzt:  Über 20.000 € möchten wir sammeln!

Das Geld wird zur Unterstützung des neuen Dorfgemeinschaftshauses (DGH) in Marhorst, das zur Zeit in der Planung steht, verwendet.

Marhorst ist ein kleines Dorf in Niedersachsen, unweit von Twistringen, mit einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft, die es so nur noch selten gibt. Man hilft sich und anderen, feiert Feste und Ehrentage mit den Nachbarn und der Gemeinschaft; bei 800 Einwohnern sind alleine 600 aktiv im Sportverein. Traditionen, wie das Schützenfest, werden durch viele freiwillige Helfer aufrechterhalten. Mit dem Verein „Unser Marhorst“ werden die Gemeinschaftsplätze im Dorf unterhalten und gepflegt.

Nun geht es darum, das große Projekt eines neuen Dorfgemeinschaftshauses zu unterstützen. Das DGH muss durch das Dorf Marhorst finanziert werden. Es dient der Allgemeinheit für kulturelles Zusammenleben, als Kommunikationsmittelpunkt, als Gemeinschaftshaus für die jeweiligen Dorfvereine, aber auch für private Feiern und andere festliche Aktivitäten.

Der Mittelpunkt des Dorfes liegt direkt neben Kirche und Kindergarten und genau dort soll das DGH ein Treffpunkt der Gemeinschaft werden.

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Ihre Spende hilft!

Alle Spenden werden direkt an das Spendenkonto DGH Marhorst geleitet. Wir bieten Werbeflächen auf Bannern, Postern, T-Shirts und den Webseiten des Rekordversuches. Sie sind damit im Bild. Der Weltrekordversuch wird in der Presse, im Radio und TV begleitet werden.

Wir bieten außerdem an, dass sich Sponsoren direkt auf unserem Event durch Werbestände oder Werbeaktionen präsentieren.

Das Event wird durch ein reichhaltiges Rahmenprogramm begleitet. Sportvereine aus der Region werden sich vorstellen, Fußball- und Volleyball-Turniere werden organisiert, lokale Bands werden am Abend und während des Tages aufspielen; dazu wird es ein reichhaltiges Catering-Angebot und verschiedene andere Aktivitäten wie Schnuppertennis, Helikopter-Rundflüge uvm. geben.

Wir freuen uns, wenn wir damit Ihr Interesse wecken konnten und sie als starken Partner gewinnen können! Werben Sie mit und durch uns. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, sollten Sie noch mehr Informationen von uns wünschen.

Wir freuen uns demnächst von ihnen zu hören und hoffen auf Ihre Unterstützung.Mit sportlichen Grüßen

Dennis Heitmann und Christian Masurenko


top