SV-Marhorst

Sieg in letzter Sekunde!

09 Okt

Autor: SSchwarze - Kategorie: 1. Herren, Allgemein, Fußball, Herren

Am Freitag Abend kam es zum nächsten Spiel der laufenden Saison. Hierbei war man bei dem Absteiger aus Barver zu Gast. Barver befindet sich eher im unteren Mittelfeld der Tabelle, wodurch ein Sieg an dieser Stelle Pflicht.

Das Spiel begann wie in den Vorwochen denkbar schlecht. Ein Zusammenprall zwischen Nico Brunkhorst und einem Gegenspieler hatte nicht nur eine Auswechslung, sondern auch einen netten Zahnarzttermin zur Folge. Da man aber in der gut aufgestellten Mannschaft 1 zu 1 wechseln kann, stellte Jens Behrensen hier keine Bedrohung für das Marhorster Spiel dar. Jener war es, der auch gleich die erste gute Chance hatte, als die Ecke vor seinen Füßen landete. Leider führte dies, wenig überraschend, nicht zu einem Torerfolg.

Ebenso der zurückgekehrte Christoph Kaunat versuchte in diesem Spiel sein Glück. Ein Ball aus 20 Metern verzog er leider vollkommen, was auf das mangelnde Training in den letzten Wochen zurückzuführen war. Trotzdem eine der besseren Aktionen von ihm in diesem Spiel.

Im Allgemeinen bot sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, mit guten Chancen auf beiden Seiten, die aufgrund des fehlendes Talents an einigen Stellen nicht genutzt werden konnten.

Somit ging es mit einen spektakulären Ergebnis in die Halbzeit Pause, die vereinzelt auch als dringende Toilettenpause genutzt werden musste.

Nach der Pause ging es dann hoch motiviert in die zweite Halbzeit und man kassierte auch prompt einen Gegentreffer in der 56. Minute, als man in Überzahl auf der linken Seite dem Gegenspieler Geleitschutz bot, sodass dieser eiskalt einnetzen konnte.

Ab diesem Zeitpunkt ging das Spiel dann nur noch in eine Richtung und die Marhorster Abwehr bestand nur noch aus 2 Mann. Alle anderen Spieler waren quasi im gegnerischen Strafraum und versuchten den Ball mit allen Mitteln über die Linie zu drücken. Ob Fernschuss, Freistoß, 1gegen1 oder ein Abschluss aus 2 Metern vor dem leeren Tor, niemand konnte einen Treffer erzielen.

Dann schlug die Stunde des eigentlich verletzten Lars Rußmann, der aufgrund von Altersschwäche eigentlich gar nicht spielen sollte. Zunächst konnte auch Lars nichts am Ergebnis ändern, es kam sogar fast zu weiteren Treffern von Barver, die ihre Konter aber desaströs in Überzahl verspielten. Somit blieb die Chance für Marhorst weiterhin bestehen.

Als der Schiedsrichter die 4 Minuten Nachspielzeit anzeigte, merkten die Marhorster dann langsam, dass es nun wohl an der Zeit war.

Dann war es letztendlich ein Freistoß, der durch Kenneth Scharrelmann herausgeholt wurde, welcher wohl lediglich über seine eigenen Beine stolperte, der zum Erfolg führt. Lars fasste sich ein Herz und beförderte den Ball unhaltbar ins Torwarteck (90´+ 1). Der Ausgleich war den Marhorster aber nicht genug. Die Marhorster hatten nun Blut geleckt und wollten die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Und endlich war der Fußballgott auch mal auf de Marhorster Seite, denn es kam zu einem weiteren Treffer durch den Joker Lars, der aus dem Gewusel heraus die Führungstreffer erzielen konnte (90´+ 3).

Somit konnten die Spieler, sowie die Zuschauer, die einem Herzinfarkt nahe standen, entspannt in die dritte Halbzeit im Marhorster Clubhaus starten.

Mit diesem Sieg verweilt man vorerst auf dem ersten Tabellenplatz, da Sulingen aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht spielen konnte.

Nächste Woche geht es am Samstag im Derby gegen Mörsen!

geschrieben von Niklas Beuke.


top